Verhaltensberatung. Jeder Jeck ist anders!

Hundeerziehung gestaltet sich manchmal schwerer als erwartet. Was mache ich als Hundehalter mit einem jagenden, aggressiven, ängstlichen oder auch einfach nur unerzogenen Hund? Mit effektivem Einzeltraining helfen wir Ihnen, gezielt und individuell Ihre bestehenden Probleme mit Ihrem Hund zu ergründen und passende Konfliktlösungen für unerwünschtes Verhalten zu erarbeiten. Dabei stehen Ihre konkreten Wünsche und Vorstellungen als Hundehalter, Ihre Lebensumstände, aber auch die rassespezifischen Eigenarten und Bedürfnisse sowie die Persönlichkeit Ihres Hundes immer im Vordergrund.

Die Verhaltensberatung beginnt mit einem Erstgespräch, in dem das Problem analysiert wird, bereits vorhandene Strukturen in Ihrer Kommunikation und der Beziehung mit Ihrem Hund beleuchtet und die ersten Schritte der Veränderung eingeleitet werden. Veränderung bedingt Veränderung: so wie Sie erwarten, dass Ihr Hund sein Verhalten ändern muss, sollte auch von Ihrer Seite aus die Bereitschaft vorhanden sein, eventuell eingefahrene Strukturen aufzubrechen und Neues zu wagen.

In den nachfolgenden Trainingsstunden lernen Sie in praktischen Übungen, welche lerntheoretisch sinnvoll aufgebaut sind, Ihrem Hund Orientierung und Sicherheit zu geben.
Lösungen für Konflikte werden gemeinsam vorbereitet und dann in den konkreten Situationen umgesetzt.

Trainiert wird in alltäglichen Situationen auf einem Spaziergang; zunächst in reizarmer Umgebung und dann mit immer mehr Ablenkung. Bei Bedarf sind auch Haus- oder Stadtbesuche möglich.

Wichtig:
Das Alter der Hunde ist nicht entscheidend. Hunde lernen ein Leben lang –
und Menschen auch!