Aktuelles

Alle Kurs-Termine auf einen Blick!

Die offenen düsselhun.de-Gruppen treffen sich wie folgt:

Montags.
15:30-16:30 Uhr Knigge-Kurs

Dienstags.
10:30-11:30 Uhr Junghunde-Knigge-Kurs
16:30-17:30 Uhr Welpen-Kurs
18:00-19:00 Uhr Junghunde-Kurs

Mittwochs.
19:30-20:30 Uhr Junghunde-Kurs

Samstags.
11:30-12:30 Uhr Knigge-Kurs

Sonntags.
10:00-11:00 Uhr Welpen-Kurs
11:30-12:30 Uhr Junghunde-Kurs
13:00-14:00 Uhr Junghunde-Kurs
14:30-15:30 Uhr Welpen-Kurs
16:00-17:00 Uhr Welpen-Kurs

Die Gruppen-Kurse finden im “wahren Leben” statt – in unterschiedlichen Düsseldorfer Gebieten mit dem Schwerpunkt Medienhafen/Hafen, Volmerswerth sowie Hamm.
Für Einzelstunden richten sich die Trainingsorte nach den individuell benötigten Rahmenbedingungen – auch über die Düsseldorfer Stadtgrenze hinaus.

Alle Infos finden sich im Detail unter der Rubrik Angebot!

Zum Nachdenken: Ein kleines Plädoyer!

Für die lange Weile.

“Nein, nicht doch!”, rufen Sie jetzt entsetzt aus. ”Unser Welpe soll sich nicht langweilen müssen!” Müssen? Dürfen!
Hey, du kleiner Kerl, du darfst einfach mal nichts tun. Du musst nicht zum Klavierunterricht, Ballett fällt diese Woche aus, bei Aikido für kleine Wesen ist die Lehrerin erkrankt und die dritte Fremdsprache im Vorschulalter vergessen wir einfach mal. Du darfst Dich langweilen! Was für ein schöner Tag! Du darfst der dicken Hummel zusehen, wie sie von Blüte zu Blüte brummt, du darst angesichts des leckeren Grilldufts von nebenan in unanständige Träumereien verfallen, du darfst dich wälzen, du darfst dösen, du darfst gedankenverloren einem Flugzeug nachblicken, das im Blau des Himmels eine schmale weiße Spur hinterlässt. Du darfst darüber nachdenken, warum das so ist – du darfst es aber auch lassen.
Heute ist ein schöner Tag. Keiner treibt Dich an, niemand möchte, dass du besonders hoch springst, besonders eifrig suchst, besonders schnell im Slalom läufst. Heute ist ein schöner Tag, heute darfst du einfach Hund sein. …
Lassen Sie ihn Hund sein und gönnen Sie ihm etwas lange Weile. Und wenn Sie ihn dann beobachten, wie er scheinbar ohne vorher festgelegten Plan ziellos von einer Ecke des Gartens in die andere trödelt oder einfach nur faul im Gras liegt – legen Sie sich zu ihm, schließen Sie die Augen, spüren Sie sein warmes, weiches Fell. Wenn Sie jetzt wirklich und allen Ernstes immer noch daran denken, dass Sie eigentlich noch dieses und jenes mit ihm machen müssen – dann, mit Verlaub, ist vielleicht ein Hund nicht das richtige Tier für Sie.“

Zitiert aus “Hoffnung auf Freundschaft” von Michael Grewe und Inez Meyer